Auf den Spuren Goethes und der Kelten

Während vier Wanderfreunde auf dem Goetheweg in Wetzlar wandelten und Ingrid als "Lotte" mit Goethe auf Tuchfühlung ging, brach der harte Kern der XL – Wanderer bei herrlichem Sommerwetter zu einer Wanderung zum Netphener Keltenweg über die Höhen des Siegerlandes auf.

 

Der Weg gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Es ging immer wieder bergauf und bergab. Dafür wurde die Gruppe dann auf den Höhen mit herrlichen Ausblicken für die Anstrengung belohnt. Anfangs war es noch ein wenig kühl, aber in der Mittagszeit wurde es schön warm mit einem sehr angenehmen Wind. Der Weg verlief überwiegend in den schattigen Wäldern, deren Ausmaß die Bestände im Westerwald bei weitem übertreffen. Diesen Rundweg kann man Jedem empfehlen, der abseits viel begangener Wanderwege unterwegs sein möchte!